Meine Bucket-List für 2021

von | Feb 18, 2021 | 0 Kommentare

Okay, eine Bucket-Liste ist ja eher aufs ganze Leben bezogen. Es geht schließlich darum, was ich alles getan, gelernt, erlebt oder gegessen haben möchte, bis ich meinen Löffel abgebe. 

Warum ich trotzdem in 2021 bleibe? Weil ich meine Wünsche und Träume nicht ins irgendwann schieben möchte. Weil ich nicht davon träumen will, irgendwann etwas auf dieser Liste streichen zu können. Weil die Dinge jetzt in mein Leben dürfen. 

Kleiner Nachteil: was ist mit den Dingen, von denen ich weiß, dass ich mir dafür 2021 nicht ausreichend Raum geben werde. Doch eine Ewigen-Liste? Nein. Woher weiß ich, dass dafür kein Raum sein wird? Eben. Also konkret drauf schreiben, sie zwischen all die anderen schummeln und mich von mir selbst und dem Leben überraschen lassen. 

  1. Einmal unterm Sternenhimmel schlafen – Es gibt einen wahnsinnigen Sternenhimmel auf La Palma und immer gehen wir zum schlafen rein. Mä. 
  2. Ein leckeres, veganes und glutenfreies Pfannenbrotteigrezept finden und etablieren – es muss ein Ersatz für die doppelt plastikverpackten glutenfreien Brote her.
  3. Salto auf einem Trampolin stehen – im letzten Jahr hat es mit dem Trampolin meiner Nichte fast geklappt, war wohl zu klein. 
  4. Wieder einen Handstand hinbekommen – einmal Händständ-Gäng, immer Händständ-Gäng. 
  5. Beginnen, meine medialen Fähigkeiten bewusst und fokussiert einzusetzen – Olaf Gross gibt als Seelenmentor auch seine Fähigkeiten weiter. Bei ihm werde ich lernen.
  6. Buch schreiben anfangen – ich habe schon mindestens drei Ideen. 
  7. Wandlung zu mehr Digital Creator und weniger Coach anstoßen – mit dem Blogschreiben gehts los. Und ich spüre schon, was gerade für eine Schreiblawine in mir losgeht. Juhuuuuu. 
  8. Mindestens 52 Blogartikel schreiben – in die Routine kommen und Material erschaffen. Dafür bin ich in der Content Society.
  9. Das ewige Eis sehen und dort einige Zeit leben – eine Forschungsstation auf Grönland vielleicht oder mit Huskys in Alaska. Es einfach eine ganz tiefe Sehnsucht danach in mir. 
  10. Einen sehr guten Wasserfilter anschaffen – Wasser ist ein unglaublicher Speicher. Ich möchte mehr mitentscheiden, welche Informationen da drin stecken und in meinen Körper gelangen. 
  11. All meine Sachen in einen 60-Liter-Rucksack hinein bekommen inkl. Schuhe – das Familienziel ist es, auch auf Langzeitreisen mit dem Standardgepäck (20 kg pP) klarzukommen. 
  12. Nochmal Latein lernen und historische Texte übersetzen – Ich liebe Logik und Struktur und auch Ausdrucksweise in dieser Sprache. 
  13. Zuckerfreie Schoko-Nuss-Creme selber herstellen – damit ich nicht immer Zucker mitessen muss, nur weil ich Schoki-Creme will. 
  14. Eine Mönchsgrasmücke sehen – ich mag den Namen einfach und liebe persönliche Herausforderungen beim Birdwatching.
  15. (Mit meinem Sohn) Die unendliche Geschichte lesen – Wir haben schon Momo und Ronja zusammen gelesen, alles Bücher, die es in meiner Kindheit nicht gab.
  16. Pippi lesen – auch mit meinem Sohn. 
  17. Ein schönes Vogelportrait mit der Smartphone-Kamera hinbekommen – daaaas ist eine echte Herausforderung. 
  18. Eine Pflanzenerkennungs-App installieren und neue Pflanzen kennenlernen – es wird einfach Zeit, noch mehr zu erfahren. 
  19. Ringelblumen sammeln und Salbe daraus herstellen – eines der Dinge, die unsere Omi mit uns gemacht hat. 
  20. Ein unkompliziertes Räucher-/Reinigungsritual für unsere AirBnBs etablieren – auf unseren Reisen kommen wir mit mit so vielen unterschiedlichen Energien in Berührung. 
  21. Mit 3 oder maximal 4 paar Schuhen klarkommen – ich versuche, seit 2 Jahren die Schuhe zu reduzieren. Selbst auf Reisen sind es noch 7 Paar aktuell.
  22. Brennesseln sammeln und Spinat daraus zubereiten – ich habe so Lust darauf und fürchte mich vor dem Brennen. Mä. 
  23. Einen Outdoor-Pizzaofen benutzen – es sieht immer so romantisch aus, aber gemacht habe ich das noch nicht.
  24. Ein paar Tage im Norden von La Palma verbringen – Ich liebe diesen Teil der Insel und möchte ihn mal intensiver erleben. 
  25. Whalewatching-Tour unternehmen – wir haben uns das zu Weihnachten geschenkt. Aber ich fürchte mich vor dem Seegang.
  26. Eine außereuropäische Reise starten – habe ich noch nie gemacht und möchte erfahren, wie sich die Welt außerhalb von Europa anfühlt.
  27. Alle Anastasia-Bücher lesen – Endlich habe ich neue  (alte) Soulbooks am Start.
  28. Meinen Beamtenstatus beenden – fühlt sich nämlich an, wie mit angezogener  Handbremse zu fahren.  
  29. In ein nordeuropäisches Land reisen -Eins der baltischen Länder vielleicht. I love the north, ohne es erklären zu können.
  30. Ich kaufe mir ein Kleid, das ich wirklich regelmäßig im Alltag trage – für den Sommer und wirklich tragbar , in bio und fair und für den Alltag. Hast Du so eins?
  31. In der Schweiz mit dem Glacierexpress fahren – frag meinen Sohn. Aber ich liebe Bahnfahren auch. 
  32. Ich wiederhole meinen Schnuppertauchkurs – das erste Mal war ein Desaster. 
  33. Ein Live-Konzert besuchen, ganz gleich welcher Art – ich vermisse Live-Musik, die Künstler und die Zuhörer.
  34. The Content Society ein Jahr lang mitmachen – Schreibroutine etablieren und wachsen und lernen beim Bloggen. 
  35. Roller fahren – nur so, weil es geht in Asien. 
  36. Eine Radtour mit Mann und Sohn unternehmen – fehlt mir hier auf der Insel. 
  37. Mindestens drei alte liebe Freunde besuchen – wir sind lange und viel fort und es gibt nach wie vor liebe Menschen in der alten Heimat.  
  38. in einem Haus mit Wohnwintergarten wohnen – gesehen bei Felicitas, angetestet auf La Palma als kleiner Küchenwintergarten, nun soll es eine Numer größer werden und mit Pflanzen drin und nem Teppich und nem großen Tisch. 

Ich bin mir sicher: diese Liste wird noch wachsen. Ich freu mich drauf.

Autorin Anja Futter

Businessmentorin

Kommentare

0 Comments

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Monatsrückblick Februar 2021. Bunt, berührend und tief kann dieser Monat sein. | Anja Futter - […] Punkt Nr. 23 “Einen Outdoor-Pizzaofen benutzen” von meiner Bucket-Liste 2021 hat sich […]

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Wahrhaftigkeit. Mein Wort für 2021

Wahrhaftigkeit. Mein Wort für 2021

Ich weiß gar nicht mehr, bei wem ich zuerst davon gehört habe, dass man ein ganzes Jahr unter ein Motto stellen kann. Aber ich weiß, dass mir dieser Gedanke...