Wie Du Deinen Ideenoverload kanalisiert und sinnvoll im Business einsetzt.

von | Mrz 8, 2021 | 0 Kommentare

Was ist überhaupt ein Ideenoverload?

Ein Overload ist eine Reizüberflutung von außen, die dazu führt, dass sich die Entscheidungsfähigkeit erheblich verschlechtert. Der wichtigste Schutzmechanismus ist die selektive Wahrnehmung. 

Bezogen auf Dein Business kann eine Überreizung vor allen Dingen dann entstehen, wenn Du Dir 

  • für die Contenterstellung
  • für Deine Angebot oder
  • für Deine Positionierung

Input holen möchtest. Dabei spielt es erstmal keine Rolle, ob das durch Scrollen durch Deinen Feed, gezielte Internetrecherche oder beim Brainstormen mit Businessbuddies geschieht.

Von der Inspiration ist es bis zur Überreizung nicht weit

Wir sind es gewohnt, uns für die verschiedenen Bereiche in unserem Business Inspiration zu holen. Das heißt, wir lassen von außen Informationen in uns einfließen. Das grundsätzlich eine sehr gute Vorgehensweise, da wir

  • sehen, was es bereits gibt
  • wofür sich die Menschen interessieren und
  • wie etwas umgesetzt werden kann.

Zu einer Überreizung kann es kommen, wenn ich 

  1. so viele Informationen in mich hinein lasse, dass ich sie nicht mehr sortieren kann oder 
  2. durch die Anregungen so viele eigene Ideen bekomme, dass ich sogar für einen kleinen Moment darüber nachdenke, mein bisheriges Business über den Haufen zu werfen und etwas Neues zu kreieren. 

Ist das Interesse eher ein Strohfeuer oder eine Passion?

Diese beiden Punkte kommen besonders häufig bei vielseitig interessierten, kreativen Menschen vor. Wir lassen uns schnell begeistern, unser Filter selektiert vielleicht weniger und so lassen wir jede Idee in uns hinein, spielen mit ihr, verlieben uns, lassen wieder los. 

Wenn das häufig und unbewusst passiert: 

  • habe ich keine Lust mehr, selbst etwas zu kreiieren,
  • bin ich ermüdet,
  • frustriert,
  • unfähig, eine Entscheidung zu treffen.
  • Und kann irgendwann nicht mehr unterscheiden. Sind es Dinge, die
  1. eher einem Strohfeuer entsprechen oder
  2. eine mehr oder weniger intensive Passion sind?

Warum ist das Strohfeuer genauso wertvoll wie die Passion?

Keines von beiden ist schlecht und ich kann beides in meinem Business einsetzen. Das ist sogar ein unglaublich wichtiger Aspekt, denn 

  • es zahlt auf die persönliche Note in unserem Business ein,
  • es sorgt dafür, dass unser Business lebendig bleibt und sich mit uns weiterentwickelt und 
  • es erhält die Freude in und an unserem Business.

Gerade von Du vielseitig interessiert bist, ist es wichtig, dass Du Deine großen und kleinen Passionen nicht wegdrückst. Sonst geht Dir Deine Freude flöten und damit sinkt Deine Tatkraft, Deine Anziehungskraft und so weiter. Den Kreislauf kennen wir alle ganz gut. 

Ein Strohfeuer ist eine heftige, aber kurze Leidenschaft, bei der aus verschiedenen Gründen relativ schnell das tiefgehende Interesse verloren geht. Was aber fast immer entsteht, ist eine Verbundenheit und neue Kontakte zu Menschen, deren Passion wir da kennengelernt haben. Eine Passion ist langanhaltender, kann unterschiedlich intensiv sein und macht uns zum mehr oder weniger zum Experten, egal wie wir diese Passion dann ausleben. 

Übertragen auf dein Business bedeutet das, dass Du mit einem Strohfeuer oder einer mäßig intensiven Leidenschaft ein Thema gefunden hast,

  • über das Du Dich austauschen kannst und neue Partnerinnen, Kundinnen oder Begleiterinnen finden kannst,
  • das Du ab und zu in Deine Sichtbarkeit z.B. Stories einbauen kannst, um so mehr von Dir zu zeigen und Verbindung herstellen zu ähnlich interessierten Menschen kannst, 
  • das auch zu Dir gehören darf und in seiner Nebenrolle wertgeschätzt wird,
  • das Deine facettenreiche Persönlichkeit greifbarer macht und 
  • das Dich wegen seiner definierten Rolle klar und fokussiert erscheinen lässt.

Wie kannst Du nun mit Deinem Ideenfluss umgehen?

  1. Lasse die Ideen aus Deinem Kopf und baue Dir langfristig einen Workflow gegen Überreizung auf. 
  2. Sammle und Strukturiere Deine Ideen
  3. Experimentiere mit ihnen und
  4. gleiche sie mit Deinem laufenden Business ab.

Ich mache das so: 

  1. Ich schreibe jede Idee auf einen Zettel, ohne Bewertung, über das Wie und Ob. 
  2. Ich sammle all diese  Zettel in einer Schachtel.
  3. Ich schaue mir regelmäßig alle Zettel an und sortiere sie.

Sind die Ideen erstmal aufgeschrieben, kann ich mich weiter meinem aktuellen Projekt widmen, mein Kopf wird frei und es entsteht Freude und Wertschätzung für meine Interessen und mich. Ich lerne mich besser kennen und kann so nach und nach einen ganz individuellen Umgang mit meinem Ideenoverload aufbauen.  

Das sind Fragen, die beim Strukturieren helfen können: 

  1. Gibt es Ideen, die in ähnlicher Form immer wieder auftauchen?
  2. Sind sie weit oder nah an meinem bisherigen Thema dran?
  3. Haben die Ideen irgendetwas mit meiner Vision zu tun
  4. oder mit meinem aktuellen Ziel? 
  5. Habe ich Strukturen und Ressourcen, um über diese Idee meine Vision oder Ziel zu erreichen?

Um Antworten zu finden, kann ich mit den Ideen experimentieren. Besonders gut sind dafür kurzlebige Formate wie die Instagram-Story geeignet oder auch ein Austausch abseits Deiner Business-Pfade, offline und auch online. 

Die Ergebnisse sehr extrem unterschiedlich sein. 

Drei Beispiele:

  1. Du packst Deine Idee auf Deine Bucket-Liste.
  2. Du stellst fest, dass viele Ideen nahe beieinander liegen? Dann kann Dein Business eventuell neu ausgerichtet werden und aus vielen zusammenhängenden Nebenrollen  bestehen. Du spannst Deinen Businessbogen größer und alle Nebenrollen zusammen ergeben eine Passion. 
  3. Du bist nicht der Umsetzer oder die Ideen tangieren viele verschiedene große Bereiche? Spür mal in folgenden Gedanken hinein: Das, was Du mit Deiner Vision erreichen willst, muss nicht durch Dich allein geschehen. Verbinde Dich mit Menschen, die genau die Themen bedienen, die Dich interessieren und Dir am Herzen liegen. Vielleicht sind sie Deine Wunschkundinnen, Deine Interviewpartner oder Deine Soulsisters. Dein Impact könnte nicht größer sein. 

Was machst Du mit Deinen Ideen? 

Wir können sie gemeinsam strukturieren und einen Neustart für Dich kreieren. 

Autorin Anja Futter

Businessmentorin

Kommentare

0 Comments

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Wann ist es sinnvoll, eine holistisch und intuitiv arbeitende Businessmentorin zu buchen? - Anja Futter - […] die bisher verborgen lag. Gerade bei vielseitig interessierten und kreativen Frauen ist es wichtig, all das einzubeziehen und nichts…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Was ist das FreySpiel?

Was ist das FreySpiel?

FreySpiel. Klingt nach Kindern, ist aber für Erwachsene. Das FreySpiel ist eine Methode, bei der mit Hilfe von Gegenständen ein Rollenspiel kreiert wird. In...